Begleitetes Wohnen

Das Projekt "Begleitetes Wohnen" der Brücke Ebersberg e.V. existiert seit 1996. Wir beraten und betreuen Jugendliche und junge Erwachsene in schwierigen und belastenden Lebenssituationen. Je nach Alter und sozialem Umfeld der Adressaten arbeiten wir auch mit der gesamten Familie, um eine krisenhafte Ablösung vom Elternhaus möglichst zu vermeiden.


Wenn lang anhaltende Konflikte nach einer räumlichen Trennung verlangen, unterstützen wir die jungen Hilfesuchenden dabei, eigenverantwortlich und selbständig zu leben. Je nach individueller Fragestellung vollzieht sich dieser Prozess über Monate bis hin zu mehreren Jahren. Im Mittelpunkt stehen die persönlichen Ziele des jungen Menschen, die Stabilisierung seiner Lebenssituation und die Stärkung vorhandener Ressourcen.


Unsere Zielgruppe:

Das Projekt steht allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Landkreis Ebersberg offen, die zwischen 14 und 25 Jahren alt sind und


  • in Familien leben, die nur noch mit fachlicher Hilfe von außen ins Gespräch kommen
  • von Obdachlosigkeit bedroht sind oder ihre derzeitige Wohnmöglichkeit nicht behalten können oder wollen
  • Unterstützung bei persönlichen, beruflichen oder materiellen Fragen brauchen
  • Hilfe bei der Ausbildungssuche benötigen, um finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen
  • ihre derzeitigen Schwierigkeiten lösen möchten
    • Die jungen Menschen werden durch das Kreisjugendamt an uns verwiesen, können sich aber auch direkt an uns wenden.


      Unsere Angebote:
      • Sozialpädagogische Betreuung durch eine feste Bezugsperson
      • Regelmäßige Einzelgespräche
      • Familienberatung
      • Krisenintervention
      • Erarbeitung individueller Ziele und Lebenspläne
      • Unterstützung bei der Wohnungssuche
      • Unterstützung bei der Sicherung finanzieller Grundlagen
      • Unterstützung beim Aufbau eines Freundeskreises
      • Unterstützung schulischer und beruflicher Entwicklung
      • Hilfe beim Finden von adäquaten Freizeitangeboten
      • alltagspraktische Hilfestellung

      Unser Profil:
      • wertschätzende und geduldige Begleitung
      • gute Erreichbarkeit durch flexible und kurzfristige Terminvereinbarung
      • gute Vernetzung mit Ämtern, Schulen, Ärzten und psychosozialen Fachstellen im Landkreis
      • ressourcen- und lösungsorientiertes Vorgehen
      • Hilfe zur Selbsthilfe

      Unsere Mitarbeiterinnen:

      Karin Schröter

      Telefon: 08092 / 860 11 - 16

      email: karin.schroeter@bruecke-ebersberg.de


      Karin Fritz

      Telefon: 08092 / 860 11 - 17

      email: karin.fritz@bruecke-ebersberg.de